Social-Media-Kampagne zur Sensibilisierung gegenüber antimuslimischem Rassismus und für Vielfalt

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej) beauftragte uns im Frühjahr 2020 mit einer Social-Media-Kampagne zur Sensibilisierung gegenüber antimuslimischem Rassismus und für Vielfalt in der Jugendverbandsarbeit. Die Kampagne richtet sich an aktive Menschen in der Jugendverbandsarbeit und Multiplikator*innen.

kursiv entwickelte das Gestaltungskonzept, betreute das Fotoshooting und verantwortete die Produktion der Sharepics, der Webseite und der Print-Mittel. In Zusammenarbeit mit Z wie Zimmer entwickelten wir eine zugeschnittene Kampagnen-Strategie, gestalteten eine Microsite und Print-Mittel (Postkarten und Sticker) zur Kampagne.

Parallel startete unser Partner Z wie Zimmer mit den von kursiv entworfenen visuellen Bausteinen auf dem Instagram-Kanal der aej eine eigene Kampagnen-Linie, übernahm das zugehörige Community-Building und -Management sowie die Redaktionsplanung und -umsetzung für die ersten drei Monate nach Kampagnen-Start.

Im Paket enthalten waren neben der kreativen Leitidee zur Kommunikation und verschiedenen Claim-Entwürfen auch zugeschnittene Social-Media-Beiträge im Kampagnen-Wording und -Design sowie die Schaltung, Betreuung und Evaluierung von Social-Media-Werbeanzeigen (Ad-Management).

Auftraggeberin
Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.

Verantwortliche Personen
kursiv: Katrin Schek, Linda Wölfel, Z wie Zimmer: Chriz Lugk, Stefan Zimmer

Zur Website

Anteil an der Ausführung der Arbeiten
  • Gestaltungskonzept
  • Fotoshooting
  • Produktion der Sharepics in Canva
  • Webseite
  • Print-Mittel (Postkarten und Sticker)